//
du liest...
Uncategorized

Die armen oberen zehntausend (bzw. 20%)

Der vom Unternehmensberater zum Journalisten umgeschulte Sven Böll, vor kurzem vom Manager Magazin zu Spiegel Online gewechselt, spricht sich dort wortreich und vehement für die umstrittene Kopfpauschale »Solidarische Gesundheitsprämie« aus. Ein Beitrag, zu dem es manches zu sagen gäbe – wenn man die Zeit hätte. Da man die notorisch nicht hat, stellvertretend nur ein Kommentar zu einem Satz:

[…] die 20 Prozent Top-Verdiener im Land tragen zwei Drittel des Einkommensteueraufkommens […].

Ein Lamento, das immer wieder auftaucht und in keiner Talkshow fehlen darf, in der Hans-Olaf und/oder Hans-Werner herumsitzen. Ach, die armen »oberen 20%«: Nach Strich und Faden ausgebeutet von den »unteren 80%«. Erstaunlich, dass dieses »Argument« immer wieder verfängt. Dabei wäre eine Parade so einfach: Lasst den unteren 80% einfach etwas mehr übrig von dem Geld, das Ihr mit deren Arbeit verdient, und Ihr werdet sehen – schon bald zahlt Ihr nicht mehr zwei Drittel des Einkommenssteueraufkommens, sondern viel weniger.

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: